+49 (0) 23 81 - 16 33 21 info@trend-sailing.de

FAQ

Welchen Führerschein benötige ich?

Von europäischen Behörden wird lediglich erwartet, dass der Skipper den amtlichen Sportbootführerschein See besitzt, in Deutschland und Kroatien ist zusätzlich ein SRC-Sprechfunkzeugnis erforderlich. Alle weiteren Führerscheine/Segelscheine sind Zusatzqualifikationen auf freiwilliger Basis.

Entscheidend für einen sicheren und reibungslosen Ablauf Ihrer Yachtcharter ist daher, dass Sie als Skipper neben dem Erwerb des Sportbootführerscheines See (und ggf. weiterer Segelscheine) auch über ausreichende Erfahrung zum Führen einer Segelyacht entsprechender Größe in den jeweiligen Gewässern verfügen und sich dies zutrauen.

Hier finden Sie Details zu den deutschen Führerscheinen

In Griechenland erwarten die Behörden zusätzlich von einer zweiten Person (Co-Skipper) einen Erfahrungsnachweis (hier reicht ein A-Schein oder ein einfacher Erfahrungsnachweis).

Für die Teilnahme an einem Flottillentörn mit Begleityacht benötigen Sie zumindest Segel(grund)kenntnisse.

Für die Teilnahme an einem Mitsegeltörn (Kojencharter), oder die Charter einer Yacht mit professionellem Skipper, werden keine Segelkenntnisse vorausgesetzt.

An den Fernzielen (Karibik, Seychellen, Thailand, Südsee, …) ist gesetzlich kein Führerschein vorgeschrieben, dort reicht ein Erfahrungsnachweis (Auflistung Ihrer bisherigen Segelkenntnisse und Segel-, Mitsegel- bzw. Charteraktivitäten) ein entsprechendes Formular erhalten Sie von uns.

Ansonsten gilt auch hier: Erfahrung ist notwendig (siehe oben).

Wo ist ein Sprechfunkzeugnis erforderlich?

In Kroatien und in Deutschland wird das SRC-Funkzeugnis verlangt.

Grundsätzlich sollten Sie beachten:
Für die Benutzung eines UKW-Sprechfunkgerätes an Bord ist überall ein entsprechendes Funkzeugnis erforderlich (Ausnahme: Notruf im Seenotfall). Bis auf wenige Ausnahmen (z.B. in Skandinavien) sind alle Charteryachten mit einem UKW-Funkgerät ausgerüstet. Die Behörden überprüfen jedoch selten, ob ein Funkzeugnis vorliegt.

Bei Unfällen oder Havarien prüfen die Versicherungen in der Regel ob entsprechende Befähigungsnachweise vorliegen, sofern dann die Haftung wegen fehlender Befähigungsnachweise abgelehnt wird, kann dies für den Skipper teuer werden.

Anerkennung deutscher Sportbootscheine in Kroatien

Inzwischen hat das kroatische Verkehrsministerium die Liste der, in Kroatien anerkannten, Befähigungsnachweise zum Führen von Yachten unter kroatischer Flagge veröffentlicht.

Von den deutschen Befähigungsnachweisen werden folgende Scheine anerkannt:

    • Sportbootführerschein See
    • Sportküstenschifferschein
    • Sportseeschifferschein
    • Sporthochseeschifferschein
    • (zusätzlich wird auch weiterhin das SRC-Sprechfunkzeugnis verlangt)
Bojenplätze auf den Balearen online reservieren

Das Ankern auf den Balearen wird, zum Erhalt der Natur, in immer mehr Buchten reglementiert.
Nach und nach werden dort Bojen ausgelegt, die vorab bereits online reserviert werden können.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, Liegeplätze online zu buchen, finden Sie unter: www.balearslifeposidonia.eu

Was bedeutet Permit bzw. Transitlog in den Preislisten?

Ein Permit oder Transitlog ist zum Teil als Fahrgenehmigung erforderlich (z.B. für die Türkei, Slowenien, Kroatien und Montenegro). Wir leiten Ihre Crewliste und Ihre Befähigungsnachweise frühzeitig an den jeweiligen Vercharterer weiter, damit vor Ort das erforderliche Permit bzw. Transitlog bereits vor Ihrer Ankunft für Sie organisiert werden kann, dadurch verlieren Sie keine Zeit bei der Yachtübernahme. Die Gebühren hierfür sind je nach Revier und Stützpunkt unterschiedlich, Angaben hierzu finden Sie in den Preislisten.

Was empfehlen Sie mir, wenn ich den Führerschein besitze, jedoch noch nicht über die nötige Segelpraxis verfüge?

Praktische Erfahrung ist notwendig, um eine Yacht oder einen Katamaran sicher führen zu können, entweder Sie trauen sich zu, eine Yacht zu chartern und Ihre ersten Erfahrungen als Skipper „ganz behutsam“ (d.h. Segeln in einem „wenig anspruchsvollen“ Segelrevier und nur bei guten Wetterbedingungen mit der Unterstützung einer ebenfalls etwas segelerfahrenen Crew) zu sammeln, oder Sie mieten einen erfahrenen Skipper (zu jeder Yacht erhältlich, siehe Preisliste) als Begleiter für die ersten Tage oder die erste Woche Ihrer Charter.

Alternativ empfehlen wir die Teilnahme an einem Flottillensegeln (Sie sind eigenverantwortlicher Skipper Ihrer Charteryacht, segeln jedoch zusammen mit anderen Yachten und einer Flottillenbegleityacht, geführt durch einen erfahrenen Skipper, von dem Sie bei Bedarf Unterstützung – auch über UKW-Funk – erhalten können). Das Flottillensegeln ist übrigens nicht nur bei Segelanfängern, sondern auch bei Familien/Paaren/Gruppen beliebt, die entweder ein neues Segelrevier unter kundiger Leitung kennenlernen möchten, oder die Geselligkeit der Flottille schätzen, oder … ganz einfach nur einen erholsamen und stressfreien Segelurlaub verbringen möchten – Segeln kann so einfach und erholsam sein!

Wenn Sie am Liebsten gar keine Verantwortung übernehmen möchten, besteht auch die Möglichkeit erste Segelerfahrungen während eines Mitsegeltörns zu sammeln (Kabinencharter bedeutet, Sie buchen nur eine Kabine auf einem Katamaran mit Skipper und Koch, zusammen mit anderen Teilnehmern). Das ist jedoch ähnlich wie beim Autofahren, die Erfahrungen die Sie als eigenverantwortlicher Skipper sammeln (also nicht als „Beifahrer“ bzw. „Mitsegler“) sind letztendlich nicht zu ersetzen!

Wenn Sie beim Mitsegeln selbst den Kurs bestimmen möchten, größtmöglichen Komfort schätzen und mit Partner(in) / Familie / Freunden unter sich sein möchten, empfehlen wir eine „Crewed Charter“ (Yacht oder Katamaran mit Skipper oder einer kompletten Crew aus Skipper, Bootsmann/Koch/Hostess).

Wir beraten Sie gerne und finden gemeinsam mit Ihnen heraus, welcher Segelurlaub für Sie der Richtige ist!

Welche Versicherungen gibt es speziell für Charterskipper?

Für Yachtcharter (auch für Kabinencharter und für Yachtcharter mit Besatzung) gibt es Spezialversicherungen:

  • Charterrücktrittskosten-Versicherung
  • Skipperhaftpflicht-Versicherung
  • Charter-Kautionsversicherung
  • Skipper-Unfallversicherung
  • Skipper-Rechtsschutzversicherung
  • Beschlagnahme-Versicherung
  • Charter-Folgeschadenversicherung

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Logo der jeweiligen Versicherung:

Wie buche ich meine Yachtcharter?
Sobald Sie uns Ihren konkreten Reisetermin, das gewünschte Segelrevier und die Personenzahl bzw. Yachtgröße nennen können, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns, damit wir die aktuellen Verfügbarkeiten prüfen und Ihnen ein individuelles Angebot erstellen können (je genauer Sie uns Ihre Vorstellungen und Wünsche mitteilen, desto besser). Natürlich beraten wir Sie auch gerne bei der Auswahl des Segelrevieres, des Ausgangshafens, der Yachtgröße und des Yachttyps.

Sobald Sie sich entschieden haben, können wir in der Regel innerhalb kürzester Zeit über Onlinesysteme prüfen, ob die gewünschte Yacht verfügbar ist und Ihnen den Vertrag für Ihre Yachtcharter zusenden.

Mit der Auftragsbestätigung/Rechnung erhalten Sie von uns:

  • den Nachweis über die Absicherung Ihrer Zahlungen (Kundenschutz Insolvenzabsicherung)
  • Versicherungsangebote für Rücktrittskosten-, Skipperhaftpflicht-, Kautions- … und weitere Spezialversicherungen
  • eine Auflistung der Informationen, die der Stützpunkt von Ihnen vor Ankunft benötigt
  • unsere Tipps zur Vorbereitung auf Ihre Yachtcharter
  • den Vordruck für Ihre Crewliste
  • ggf. einen Vordruck zur Auflistung Ihrer bisherigen Segelerfahrung (nur bei wenigen Vercharterern erforderlich)
  • ggf. einen Vordruck für Ihre Proviantbestellung (falls gewünscht und verfügbar).
Wer ist mein Vertragspartner?
Ihr Vertragspartner ist der jeweilige Vercharterer (siehe Vertrag). Die Firma Trend Sailing GmbH ist die vermittelnde und inkassoberechtigte Agentur.
Warum buche ich besser über Ihre Agentur (statt direkt bei einem Vercharterer)?
Eine Yachtcharter ist ein individuelles Vorhaben. Als unabhängige Agentur beraten wir Sie und selektieren, Ihren Wünschen und Vorstellungen entsprechend, die auf dem Markt verfügbaren Yachten und Stützpunkte/Vercharterer für Ihre geplante Yachtcharter. Mit den meisten Vercharterern haben wir bereits mehrjährige Erfahrungen (in vielen Fällen mehr als 20 Jahre) sammeln können, unsere eigenen Erfahrungen und die unserer Kunden geben wir gerne in Form von Empfehlungen an Sie weiter. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und unsere aktuelle Marktkenntnis!

Als besondere Serviceleistung erhalten Sie von uns zu jeder Buchung (auch bei Online-Buchung) eine kostenlose Zahlungsabsicherung (Kundenschutz Insolvenzversicherung), die sowohl Ihre Zahlungen an uns, als auch weitergeleitete Zahlungen an den Vercharterer im In- und Ausland, im Falle einer Insolvenz absichert.
Die Absicherung Ihrer Zahlungen sollte für Sie unverzichtbar sein!

Oftmals ist es auch preislich günstiger für Sie, Ihre Yachtcharter über uns zu buchen, denn wir können in vielen Fällen aufgrund unserer guten und regelmäßigen Geschäftskontakte für unsere Kunden einen Sonderpreis bei den Vercharterern erzielen. Profitieren Sie von unseren guten Geschäftsbeziehungen!

Wir erledigen die notwendigen Formalitäten für Sie, beantragen ggf. das erforderliche Permit bzw. Transitlog und leiten Ihre Bestellungen für Transfer, Proviant und weitere Extras (falls gewünscht) weiter. Wir leiten auch Ihre Zahlungen an den Vercharterer im In- und Ausland weiter (Ihnen entstehen hierdurch keine zusätzlichen Gebühren, die z.T. für Zahlungen ins Ausland anfallen). Dies alles lassen wir uns von dem Vercharterer verbindlich für Sie bestätigen, die Vorbereitung Ihrer Yachtcharter erfolgt bei uns mit größter Sorgfalt und Kompetenz, wir überlassen nichts dem Zufall! Sie buchen bei uns zu fairen Preisen, überlassen uns die gesamte Buchungsabwicklung und sparen dadurch einen erheblichen Aufwand an Zeit und Geld!

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung, wir sind immer für Sie erreichbar und kümmern uns schnellstmöglich um Ihre Angelegenheiten. Für Ihre Fragen und Wünsche haben wir stets ein offenes Ohr!

Sicher können noch weitere, gute Gründe genannt werden, warum Sie besser über uns als direkt bei einem Vercharterer buchen sollten. Denken Sie auch an die oft jahrelange, vertrauensvolle Geschäftsbeziehung zu Ihrer Charteragentur. Heute beraten wir Sie z.B. zu Ihrer Yachtcharter in Kroatien und nächstes Mal vielleicht zu neuen Plänen, z.B. in Spanien, Italien oder der Karibik, der Südsee oder auf den Seychellen, … Sie können sich stets auf Ihre Agentur verlassen, bei jeder Yachtcharter, weltweit!

Bestimmt können wir Sie mitunter vor so manchem Fehlgriff in Sachen Yachtcharter bewahren, und sollte es wirklich einmal Grund zur Beschwerde gegenüber einem Vercharterer geben, stehen wir Ihnen stets als Vermittler zur Seite. Yachtcharter ist Vertrauenssache!

Sind Bettzeug und Bettwäsche an Bord der Yacht vorhanden?

Dies ist je nach Vercharterer unterschiedlich. Angaben hierzu finden Sie in der Preisliste, ist dort die Bettwäsche unter „im Preis enthalten“ ausgewiesen, müssen Sie keinerlei Bettzeug / Kissen / Decken / Bezüge (jedoch in der Regel eigene Handtücher) mitbringen. Fragen Sie im Zweifelsfall bitte nach!

Wird Bettwäsche (oder Bettwäsche und Handtücher) in der Preisliste unter „Extras“ angeboten, ist es notwendig dies bei Bedarf vorzubestellen, teilen Sie uns Ihre Bestellung bitte rechtzeitig per E-mail, Fax oder Brief zur Weiterleitung an den Stützpunkt mit.

Welche Informationen benötigt der Vercharterer von mir vor Reiseantritt?

Um Ihre Yachtcharter rechtzeitig vorbereiten zu können (mitunter werden für Sie vor Ort Behördengänge erledigt, ggf. muß ein Permit oder ein Transitlog für Sie beantragt werden) benötigt der Stützpunkt folgende Informationen von Ihnen, die Sie uns bitte zur Weiterleitung (je nach Vercharterer ca. 4 bis 6 Wochen vor Ihrer Abreise – genaue Angaben erhalten Sie bei Buchung zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung), zusenden:

  • Ihre vollständige Crewliste (den Vordruck erhalten Sie von uns, Formulare finden Sie auf unserer Webseite)
  • Fotokopie des Sportbootführerscheines See (und ggf. weiterer Erfahrungsnachweise) des Skippers
  • ggf. ein SRC-Sprechfunkzeugnis in Kopie (nur bei einer Yachtcharter in Kroatien und in Deutschland erforderlich)
  • ggf. Ihre Angaben zur Segelerfahrung auf einem Vordruck (nur bei wenigen Vercharterern erforderlich)
  • Ihre Bestellung für den Transfer vom Flughafen zum Stützpunkt (falls gewünscht)
  • Ihre Bestellung für evtl. angebotene Extras, siehe Preisliste (falls gewünscht)
  • Ihre Proviantbestellung (falls gewünscht und sofern dieser Service von dem Vercharterer angeboten wird)
  • Ihre voraussichtliche Ankunftszeit (ggf. mit Flughafen und Flugnummer)
  • eine Mobiltelefonnummer, unter der Sie während Ihrer Reise für die Basis erreichbar sind

Senden Sie uns diese Informationen bitte rechtzeitig per Email oder per Brief zur Weiterleitung an den Vercharterer.

Wann ist der frühestmögliche Übernahmezeitpunkt für die Yacht?

Wir teilen dem Stützpunkt/Vercharterer Ihre voraussichtliche Ankunftszeit gemäß Ihren Angaben mit und weisen stets darauf hin, dass Sie die Yacht nach Möglichkeit gleich nach Ihrer Ankunft übernehmen möchten.

Beachten Sie bitte, dass grundsätzlich die im Vertrag ausgewiesenen Zeiten (diese finden Sie bereits vorab in der Preisliste) für die Übernahme und Rückgabe der Yacht gelten. Jeder Stützpunkt wünscht sich zufriedene Kunden und ist daher bemüht, die Wartezeit für die Gäste so kurz wie möglich zu halten.

Falls Sie bereits vor der vertraglichen Übernahmezeit am Stützpunkt eintreffen, haben Sie bitte Verständnis dafür, falls der Stützpunkt nach der Abreise der Vormieter einige Zeit benötigt, um die Yacht für Sie gründlich zu reinigen, aufzuräumen, durchzuchecken, regelmäßige Wartungsarbeiten und ggf. erforderliche Reparaturen durchzuführen.

In jedem Fall wird die Yachtübergabe an Sie frühestmöglich erfolgen, auch wenn Ihnen verständlicherweise im Voraus in der Regel keine verbindliche Uhrzeit (bzw. keine frühere Zeit als die vertragliche Übergabezeit) zugesagt werden kann, da der frühestmögliche Übergabezeitpunkt letztendlich auch von Faktoren abhängt, die unter Umständen erst am Übergabetag, nach Verlassen der Yacht durch den Vormieter, bekannt werden.

Unser Tipp: Sollte, bei einer frühen Anreise, die Yacht vor der vertraglichen Übergabezeit noch nicht übergabebereit sein, deponieren Sie Ihr Gepäck am Stützpunkt und nutzen Sie die Zeit um Ihre Provianteinkäufe zu erledigen – besser noch: Relaxen Sie am Strand, an der Bar oder im Schatten, lassen Sie Ihren Urlaub ruhig und stressfrei beginnen!

Wo finde ich Checklisten für die Reisevorbereitung und Yachtübernahme?

Sie finden diverse Checklisten und Vordrucke im Downloadbereich auf unserer Webseite, diese vereinfachen Ihnen die Vorbereitung Ihrer Yachtcharter, den Provianteinkauf, die Yachtübernahme und die Creweinweisung.

Zusätzlich erhalten Sie Hinweise und Tipps (aus unserer gesammelten Erfahrung und dem Erfahrungsschatz unserer Kunden) rechtzeitig vor Ihrer Abreise per Post von uns.

Haben Sie darüberhinaus noch Fragen, sind wir jederzeit gerne für Sie da!

Wer beantwortet meine Fragen zur Yachtcharter und wo finde ich Hilfestellung?

Bereits mit der Buchungsbestätigung erhalten Sie Hinweise und Tipps zur Vorbereitung Ihrer Yachtcharter von uns. Weitere Empfehlungen und praktische Tipps senden wir Ihnen zusammen mit Ihrem Bordpass und den Stützpunkt – Informationen des Vercharterers rechtzeitig vor Abreise.

Haben Sie vor Ihrem Reiseantritt noch Fragen, z.B. zur Ausrüstung Ihrer Charteryacht, dann rufen Sie bitte an, wir stellen Ihnen grundsätzlich sämtliche uns vorliegenden Informationen des Vercharterers zur Verfügung. Sollten Sie darüberhinaus Fragen haben, leiten wir diese für Sie zur Beantwortung an den Vercharterer bzw. Stützpunkt weiter.

Sofern Sie während Ihrer Yachtcharter Fragen zur Yachtausrüstung oder zur Yachtbedienung haben, Sie Hilfestellung benötigen, oder Sie Havarien, Schäden oder Verluste von Ausrüstungsgegenständen melden müssen, wenden Sie sich bitte unverzüglich an den Vercharterer/Stützpunktleiter.

Falls dieser nicht erreichbar sein sollte oder Verständigungsprobleme bestehen, zögern Sie bitte nicht uns jederzeit anzurufen oder per E-mail zu kontaktieren, als Ihre Agentur sind wir auch außerhalb der Geschäftszeiten, sowie an Wochenenden, Sonn- und Feiertagen stets gerne für Sie da und sollten wir einmal nicht sofort erreichbar sein, hinterlassen Sie bitte eine kurze Nachricht mit Ihrer Telefonnummer, wir kümmern uns dann schnellstmöglich um Ihre Angelegenheiten und rufen Sie baldmöglichst zurück.

Schreiben Sie uns !
Name:
E-Mail:
Ihre Nachricht: